Faschingswochenende – eine willkommene Auszeit von der täglichen Routine

Es gibt tatsächlich viele Menschen, die aus Prinzip den Fasching ablehnen. „Auf Befehl lustig sein“, oder „die blöde Verkleidung“, sind einige der Argumente dagegen, Fasching zu feiern. Ich bin im Gegenteil sehr froh, dass es Fasching gibt. Für mich ist es eine willkommene Abwechslung in der immer währenden täglichen Routine. Einfach mal das Leben feiern und froh sein, am Leben teilzuhaben. Mal 5 gerade sein zu lassen und sich in eine andere Person zu verwandeln. Mit anderen fröhlich zu sein ist was Wunderbares.

Deshalb haben wir mit unseren Tänzern am diesjährigen Faschingsumzug in Hanau teilgenommen. Sicher war der Aufwand groß, einen Laster zu mieten, Equipment von Anlage über Discokugeln und Traversen mit Strahlern auszuleihen, Süßigkeiten besorgen und Werbematerial drucken lassen, aber für uns hat sich alles gelohnt. Als Kate Perry, Lady Gaga, Nicki Minaj und Amy Whinehouse haben wir die Bonbons in die Menge geworfen und Hellau geschrien. Wir hatten eine Menge Spaß, dabei zu sein. Leider waren nur 29 Wagen in Hanau dabei. Schade, dass nicht mehr Vereine mitmachen.

Aufgefallen sind mir Erwachsene und Kinder, die mit großen Müllsäcken die Süßigkeiten abgreifen wollten und geiernd nur auf teure Schocki auswaren. Sie haben wirklich nicht verstanden um was es hier geht. Es geht um Freude und Spaß, aber nicht um möglichst viel abzugreifen. Sich dann noch in Facebook zu beschweren, dass nur billige Bonbons geworfen wurden, ist besorgniserregend und frech. Solche Leute sollten dem Faschingsumzug fernbleiben.

Unsere Disco Fever Party für die Erwachsenen am Sonntag war ein herrlich ausgelassener Abend. Die Stimmung war bombastisch und alle haben miteinander gefeiert. Rundum gelungen, was wir unseren großartigen Kunden und Gästen zu verdanken haben.

Dann sag ich mal: Wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn es wieder heißt „Hanau Hellau“.