Wie wichtig ist ein Tanzkurs?

Drei Tage hintereinander war ich in der Karl Rehbein Schule zum Schnupperunterricht für neun neunte Klassen, G8 und G9.
Warum mache ich das?
Ich möchte den Jungs zeigen, dass Tanzen Spaß macht, ihnen erklären, dass man nicht schwul ist, wenn man tanzt.
Die Tendenz geht immer mehr zu den Mädels, die so gerne Tanzen wollen, und es gibt immer weniger Jungs, die das als wichtig empfinden. Computerspiele bestimmen ihr Leben.
In den neunten Klassen waren viele Schüler, die in der letzten Saison bei uns im Tanzkurs waren. Es war sooo auffällig. Die Mädels und Jungs, die schon einen Tanzkurs bei uns hinter sich hatten, wirkten so viel erwachsener, als ob sie eine Klasse weiter wären. Sie waren nicht so kindisch, haben sich nicht in der Ecke versteckt und hintereinander gequetscht, um sich zu verstecken.
Ich habe mich gefragt, was macht denn hier diesen großen Unterschied aus? Warum sind die Jugendlichen so viel cooler, selbstbewusster und reifer, die schon mal bei uns nur 9 Wochen im Tanzkurs waren.
In erster Linie, denke ich, ist es der Kontakt zum anderen Geschlecht, der erlernt wird in der Tanzschule. Hier hat jeder Respekt und Achtung vor einander. Soziale Kompetenz, die jeden Tag vorgelebt wird. Und zwar durch alle Tanzlehrer, denen nachgestrebt wird wegen ihrer tänzerischen Fähigkeiten und den Normen, die bei uns Prinzip sind.
Alle unsere Schüler erlernen Umgangsformen. Wir leben sie vor, und sie möchten dazugehören und machen sie nach.
Ganz entscheidend ist der erste große Ball. Die Powerpoint Präsentation, die ihnen die Benimmregeln für den Ball vermittelt. Die Kleidung, das Auffordern, das Benehmen.
Niemals würden die Jungs freiwillig einen Anzug tragen, aber wenn es jeder muss, fühlen sie sich absolut cool in ihrem Outfit. Die Mädels lieben es, sich aufzubrezeln und machen sich schick. Der Herr bringt seiner Tanzpartnerin Blumen mit, die Dame ihm ein Geschenk. Das unterstützt die Wertschätzung für das andere Geschlecht.
Die Schüler lernen Grüßen und verabschieden, sich mit ihrem Namen vorzustellen, sie lernen was richtig oder falsch ist.
Das alles gibt ihnen Sicherheit, Selbstbewusstsein, und sie fühlen, dass man dadurch im Leben was erreichen kann.
Entscheidend ist, fühle ich, dass wir ihnen immer viel Wertschätzung entgegen bringen, Respekt und Achtung für sie haben und vor allem jeden Schüler so annehmen wie er ist.
Das ist sicher der Grund, dass unsere Schüler mehr an sich glauben und so viel mehr im Kurs mitnehmen als nur Tanzschritte. Wie oft wird unterschätzt, was ein Tanzkurs den Kindern bringt, und wie überall ist der finanzielle Aspekt ein Argument, dass viele Eltern froh sind, wenn sie das Geld sparen können, weil das Kind keinen Tanzkurs will.  Lieber in seinem Zimmer vor dem Computer sitzt und im Internet spielt.
Nach meiner Meinung ist es ein Fehler, die Schüler nicht zum Tanzkurs zu motivieren. Es ist nicht der IQ sondern die soziale Kompetenz, die aus den Kindern erfolgreiche Menschen macht.